Montag, 3. März 2014

Schichttorte mit Frischkäse {ich backs mir}

Die liebe Clara von tastesheriff hat in diesem Jahr eine ganz tolle Aktion ins Leben gerufen: ich backs mir. Jeden Monat gibt sie ein Thema vor - und dann kann man nach Herzenslust backen. Ab dem 26. eines Monats hat man zwei Wochen Zeit sein Rezept zu verlinken.

http://www.tastesheriff.com/ich-backs-mir-im-februar/

Im Januar waren Zimtschnecken angesagt. Und ich hätte sehr gerne mitgemacht! Leider bin ich diesem Haus die Einzige, die eine Vorliebe für Zimt hat. Wenn ich also Zimtschnecken gebacken hätte, hätte ich sie ganz alleine essen müssen. Das Schlimme daran ist, ich hätte es auch getan...

Im Februar war das Thema "Käsekuchen". Schon wieder so schwierig. Mein Mann ist sehr einfach gestrickt: Ein Essen ohne Fleisch ist kein Essen und ein Kuchen ohne Schokolade ist kein Kuchen." Und Käsekuchen geht schon mal gar nicht. Hm, hatte Bine nicht vor einiger Zeit diese Schichttorte mit Frischkäse, Nutella und ganz vielen Kirschen gepostet? Ha, die probiere ich aus!

Hier das Rezept, wie ich es gemacht habe:

12 Scheiben Zwieback zerbröseln (Wenn man die durch die Küchenmaschine mit der groben Raspelscheibe jagt, dauert das nur ein paar Sekunden), gut 200g Nutella (bei mir waren es SEHR gute 200 Gramm) dazugeben, verkneten und in eine Springform drücken.

Dann 200 g Frischkäse (Ich nehme immer die Balance-Variante), eine Tasse Puderzucker und einen Esslöffel Milch verrühren. Die Masse auf dem Zwieback verteilen. Darauf habe ich gehackte Haselnüsse gestreut, so viele, dass von der Masse nichts mehr zu sehen war.

Zwei Becher Sahne mit 2 Beutelchen Sahnesteif und 2 Vanillezucker steif schlagen und über die Nüsse geben. Dann kommt die Springform erst mal in den Kühlschrank.

Zwei Gläser Sauerkirschen aufkochen. Ich persönlich finde Tortenguss absolut widerlich, deshalb esse ich auch keinen Erdbeerkuchen, bzw. pule den Glibber immer ab bis mein Teller sausieht wie ein Schlachtfeld. In Bines Originalrezept werden zwei Päckchen Tortenguss dazugegeben, ich habe die Kirschen mit Speisestärke angedickt, das hat wunderbar geklappt. Wenn die Kirschen ganz abgekühlt sind kommen die über die Sahne. Die Torte über Nacht kalt stellen.


Gestern Nachmittag war es dann so weit: Käsekuchen-Verköstigung! Die Torte schmeckt einfach wunderbar! Mein Highlight war der knusprige Boden. Das große Tochterkind schrie glücklich "Mama, der ist ganz, GANZ lecker!" Mein Mann meinte "Hm, passt scho!" (Das ist für ihn die pure Begeisterung beim Essen!) Er hat zwei Stücke gegessen und abends zum Nachtisch auch noch mal.

Das zeigt mal wieder, das man einfach mal etwas Neues probieren soll! Vielen Dank an Bine für das tolle Rezept. Und ich bin sehr gespannt auf das März-Thema bei Clara. Ihr müsst Euch unbedingt mal anschauen, was für Wahnsinns-Rezepte für Käsekuchen da verlinkt wurden! Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!

Liebe Grüße Anja

Kommentare:

  1. Yammi ... ich komm dann mal auf ein virtuelles Stück bei Dir vorbei!

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Nur zur Info, ich bin nicht einfach gestrickt.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja so lecker aus! Das Rezept hatte ich damals auch ausprobiert und für lecker befunden. Ha und dann wieder vergessen! So was, gut dass Du mich daran erinnert hast :-) Der Tip mit der Stärke ist gut, denn der Tortenguss wurde damals bei mir nocht ganz fest.. Das probiere ich auch mal so!
    Liebe Grüße
    Johy
    P.S. Übrigens: Julia (Lillesol &Pelle) hatte einen Käsekuchen mit Schokolade im Februar gepostet... Vielleicht wäre das was für Deinen Mann. Den habe ich am Wochenende gebacken und der war echt lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Ein super Rezept! Deine Torte habe ich am Wochenende zu einer Geburtstagsfeier mit Heidelbeeren nachgemacht und sie war grandios!! Besonders den Boden fand ich genial, sonst kenne ich die Krümelböden nur mit Butter, aber Nutella ist ja tausendmal besser ;-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    JETZT gerade hätt ich auch unglaubliche Lust auf so ein Stück Kuchen/Torte! Sieht sehr lecker aus! Danke für den Tipp! ... so ein Essen ohne Fleisch ist bei uns auch grenzwertig. ;) ... Und Zimt findet mein Mann ebenso schrecklich ...
    Lieben Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja,
    Das Rezept tönt wahnsinnig lecker! Sehe ich das richtig, dass der Boden (also die unterste Schicht aus Zwieback und Nutella) gar nicht gebacken wird?

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Hallo,

schön, daß Du bei mir vorbeischaust. Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Liebe Grüße, Anja